Nur weil ihr Betriebssystem unsicher ist, legen sie per Gerichtsbeschluss den DynDNS Dienst namens „noip“ lahm. Zum Ärger aller derer, die diesen Dienst legal (zum Beispiel für die eigene Cloud „ownCloud“ oder zum Fernwarten der Fritzbox) benutzen.

Das ist eine Sauerei! Microsoft soll es wohl nicht mal für nötig gehalten haben, sich vorher mit „noip“ in Verbindung zu setzen, um an einer Lösung zu arbeiten.