Achtung - Tintenkissen bald vollKaum habe ich das Problem mit den, sich mit Lichtgeschwindigkeit leerenden Patronen gelöst (siehe letzter Beitrag), taucht das Nächste auf. Diese profitgeile Druckermafia. Jetzt ist doch glatt der Schwamm und der Auffangbehälter für die Tinte, die bei der Düsenreinigung irgendwo aufgefangen werden muss, voll. Das bedarf dann wieder ein Besuch bei EPSON Support, ein Besuch, der sicher Geld kostet. Noch mal verdient. Prima EPSON, euer Geschäftsmodell ist Klasse, ständig die Hand im Portemonnaie des Kunden.

Ein Glück gibt es Dienste, die den sogenannten „Waste Ink Counter“ zurücksetzen. Mit diesem „Counter“ zählt EPSON, wie oft die Düsenreinigung durchgeführt wurde. Klar, die ausgeblasene (teure) Tinte muss ja aufgefangen werden und der Behälter hat ein begrenztes Fassungsvermögen. Das hätte man doch aber auch anders lösen können, oder EPSON? Es gibt einen Nachrüstsatz für einen externen Behälter.

Rien ne va plus - Nichts geht mehrDas dümmste aber an diesem Counter ist: Solange er nicht zurückgesetzt wurde, geht auch der Rest nicht. Rien ne va plus – Nichts geht mehr! Den Scanner kann man dann auch nicht benutzen. Das ist wirklich mies.
DANKE EPSON!